Welser Businessrun Logo

Super Stimmung beim Start des 7. Businessrun

previous arrow
next arrow
Slider

Das Welser Runningteam gab im Zuge des Start-ups am 2. 4. 2019 auch die Verlängerung der Partnerschaft mit dem Hauptsponsor, der „trodat trotec GROUP“, vertreten durch GF Dr. Norbert Schrüfer, für die Jahre 2020–2022 bekannt. Damit wird die seit 2017 bestehende, für beide Seiten sehr erfolgreiche Kooperation, fortgesetzt. Das erfolgreiche Welser Unternehmen trug mit seiner Unterstützung wesentlich zum starken Aufschwung der letzten Jahre bei. Bei Oberösterreichs drittgrößter Laufveranstaltung scheint nach dem letztjährigen Höhepunkt mit 3.306 Anmeldungen der zehnte Teilnehmerrekord im zehnten Bestandsjahr durchaus möglich. Die Organisatoren Hermann Kaufmann und Franz Sperrer legen auch in Zukunft mit dem 5-km-Lauf und dem 3,9-km-Nordic Walking-Bewerb (ohne Wertung) den Fokus auf den Breitensport und mit der Pavillon-City und der Businessrun-Party auf das persönliche Netzwerken im und mit anderen Unternehmen.

Exkurs: „trodat“ als weltweit größter Stempelproduzent und „trotec“, als Weltmarktführer für Laserplotter zum Gravieren, Schneiden und Markieren, ist beim Businessrun in Wels ein Unternehmen „der ersten Stunde“: Schon bei der ersten Auflage 2010 belegte man in der Teamwertung Rang 3. Durch diese Partnerschaft wird es auch in Zukunft möglich sein, für alle Teilnehmer und Unternehmen eine attraktive Veranstaltung mit vielfältigen positiven Aspekten anzubieten.
Weitere Infos: www.trodat-trotec.com

Wels, 31. März 2019: Riesig ist das Interesse am 10. Welser trodat trotec Businessrun, presented by INTERSPORT. Zum am 24. Mai statt findenden Jubiläums-Event sind schon jetzt mehr als 1.100 Anmeldungen (deutlich mehr als 2018), davon alleine 240 für den Nordic Walking-Bewerb, eingegangen. Die „Kreuzschwestern Europa Mitte“ (vierfacher Firmen-Gesamtsieger 2011 sowie 2015–2017) machen vorweg klar, dass sie mit aktuell 324 Anmeldungen auf ihren fünften Gesamtsieg losgehen. Die XXXLutz KG (151) und die Kellner & Kunz AG (63) liegen derzeit auf den Rängen 2 und 3. Am 24. Mai werden an die zehn größten Teams edle, neu designte Glastrophäen, vergeben.